MISSING IMPETUS - 210 x 140 cm - Oel auf Leinwand - 2017



GERANIUMMAGENTAGRAU ( DER LAPPEN) -200 x 140 cm - Oel auf Leinwand - 2016




PARISERKADMIUMOLIVE ( I.BRINKSCHMIDT ) - 120 x 150 cm - Oel auf Leinwand - 2016

KRAPPLACKSIENNAPERMANENTHELL ( M.Mosler ) - 120 x 150 cm - Oel auf Leinwand - 2016


Die Fotografie mit dem Handy bildet in der Arbeit von Gitte Jabs einen Kern ihrer Arbeit. In einem ersten Schritt bilden Handyfotos eine Grundlage zu Ihren Bildern, mit denen Sie ihre Umgebung dokumentiert und kartografiert. So zeigt sie in "Die Schuhe" einen Einblick in einen Personalraum. Ein Snapshot des Alltäglichen, den sie überdimensioniert abbildet und dessen Realität sie in einem zweiten Schritt durch die Vernichtung von Details durch Fläche negiert. Mittels des Colorpicker-Tools im Handy erstellt sie Farbfprofile und legt in einem fast zerstörerischen Prozess farbige Flächen über die ursprüngliche Fotografie. 

So kommt es, dass Ihre Malerei zwischen realistischem Hintergrund und abstrakten Flächen oszilliert. Die digitale Bearbeitung wird in das traditionelle, analoge Medium der Malerei zurückübersetzt.

Die Farben mit denen sie die Fläche füllt, entspringen teilweise dem ursprünglichen Bild, sind teilweise aber auch frei komponiert. 

Die „Farbprofile“ waren als Proben für die Farbkompositionen gedacht, sind mittlerweile aber zu einem eigenständigen Konzept geworden. So hatte sie z.B. im Künstlerhaus Sootbörn Arbeiten einer Ausstellung anderer Künstler*innen per Handyfoto analysiert und in einer darauf folgenden Ausstellung deren Farbprofile gezeigt. Eine Art transformiertes Nachbild der vergangenen Ausstellung. Durch die Qualität der Kamera, den Weißabgleich und die Transformation in Öl gehen Informationen in der Übersetzung verloren und die Farben verändern sich im Vergleich zum Original.


NEAPELENGLISCHINDIGO ( H.Eder ) - 120 x 150 cm - Oel auf Leinwand - 2016

NACH BRÜSSEL IM DUNKELN - 120 x 150 cm - Oel auf Leinwand - 2015

RETTUNGSDIENST - 120 x 150 cm - Oel auf Leinwand - 2016


Themen in Gitte Jabs´ Bildern sind oft ihr transformierter Alltag, soziale und gesellschaftliche Ereignisse, die sie in Motive übersetzt, die die Absurdität der Gesellschaft widerspiegeln. So werden bei ihren Motiven mit figurativen Darstellungen die Arbeit mit Modellen immer wichtiger. Anders als bei der Umgebung, deren Details teilweise durch Flächen verdeckt werden und sich im Weiß auflösen, sind die Personen realistisch dargestellt. Ihre Umrisse scheinen sich aber durch die bunten Drippings wie Lichtbrechungen fast prismatisch vom Hintergrund zu lösen und zu schweben.

 


POLIZEI KOMMT SCHON - 120 x 150 cm - Oel auf Leinwand - 2016



 OBAMA, MILCH TRINKEND - 140x212 cm - Oel auf Leinwand - 2014

SEK mit Pizza- 80 x 150 cm - Oel auf Leinwand - 2016

FEUERWEHRMANN - 95 x 150 cm - Oel auf Leinwand - 2015

ARBEIT - 80 x 150 cm - Oel auf Leinwand - 2016

TOBIAS VON DAMALS (TREFFEN) - 100 x 140 cm - Oel auf Leinwand - 2016

DER FALL PROSCIUTTO PIZZA - 80 x 100 cm - Oel auf Leinwand - 2016

SCHLAFENDE BÜRGER - 80 x 100 cm - Oel auf Leinwand - 2016



SCHWARZWEISSMINT - 120 x 150 cm - Oel auf Leinwand - 2015

FELDGRÜNGRAU - 120 x 150 cm - Oel auf Leinwand - 2015

FARBPROFIL #4 - 120 x 150 cm - Oel auf Leinwand - 2015

STRANDTÜCHER - 120 x 150 cm - Oel auf Leinwand - 2015